Nicht nur im Schwabenland beliebt

Nicht nur im Schwabenland, auch in anderen Regionen, ist man sich einig: je mehr frische Eier im Teig landen desto besser werden auch die Spätzle. Diese Weisheit haben wir uns für die Eierspätzle „Schwäbische Art“ zu Herzen genommen und bei dieser Spezialität besonders viel Liebe und Eier reingesteckt. Und zwar ausschließlich Eier aus Bodenhaltung. Deshalb schmecken diese goldgelben Klassiker auch wie hausgemacht – egal, ob als Beilage zu klassischen Soßengerichten oder als Hauptgericht in Form von Käsespätzle. Überzeugen Sie sich selbst!

Hoorische mit Specksoße

Zum Rezept

Zubereitung im Topf

Die Spätzle durch kurzfristiges Tauchen mit dem Sieb (ca. 1 Min.) in sehr heißem Wasser (kurz vor dem Sprudeln) erhitzen. Die Zugabe von etwas Fett oder Öl ins Kochwasser empfehlenswert.

Zubereitung im Kombidämpfer

Die Eierspätzle im Dampfgarer für 7 Min. bei gesättigtem Dampf (100°C) garen.

Zubereitung in der Pfanne

Benötigte Menge Eierspätzle mit Butter in der Pfanne goldgelb anrösten.

Zubereitung in der Mikrowelle

4 – 5 Min. (Gesamtinhalt ca. 18 Min.) bei 600 Watt in der Mikrowelle mit etwas Wasser oder Butterflocken erhitzen. Für die Mikrowelle ein geschlossenes Gefäß verwenden.

Durchschnittliche Nährwerte

pro 100 g

Energie 691 kJ/164 kcal
Fett 3,1 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,7 g
Kohlenhydrate 27,0 g
davon Zucker 0,5 g
Ballaststoffe 1,5 g
Eiweiß 6,2 g
Salz 1,00 g

Zutaten

Weizenmehl
Trinkwasser
18 % Vollei*
Speisesalz
Rapsöl
Säuerungsmittel Citronensäure
Gewürzextrakt

 

*Eier aus Bodenhaltung