1:15

Asiatische Erdnuss-Koriander-Knödel


Zutaten

1 Packung Burgis Original Bayerischer Knödelteig
1 kleiner Bund Koriander
2 EL Erdnussbutter (creamy)
Salz
1 kleiner Klecks Honig
Öl zum Frittieren
Panko
1 Noriblatt


Zubereitung

1

Koriander (ruhig mit den Stielen) ganz fein hacken und ihn mit Erdnussbutter, den Gewürzen und dem Honig vermengen, wie bei der Herstellung von Kräuterbutter.

 

2

Aus dem Knödelteil golfballgroße Kugeln formen und in deren Mitte einen Klecks der Erdnussbuttermischung geben. Gut verschließen und noch mal rundrollen, dann dürfen sie für 10 Min. in kochendes Salzwasser.

3

Die Klöße herausnehmen und abtropfen lassen. Das Öl zum Frittieren erhitzen. Im Anschluss die Klöße im Panko wälzen, es vorsichtig andrücken und die Klöße ins Öl geben. Es dauert höchstens 2 Min., dann sind sie von allen Seiten schön braun und können auf Küchenkrepp abtropfen.

4

Wer ein bisschen Chichi haben will, schneidet jetzt ein Noriblatt in dünne Streifen und wickelt diese um die Klöße. Serviert sie zum Beispiel mit einer Tofupfanne oder einfach so mit einem leckeren Dip (zum Beispiel süß-sauer) – das geht auch super als Fingerfood!

Das Rezept entstand in Kooperation mit Liv von TYFE.

Zubereitet mit

Mehr Erfahren

Kategorien