Gebackene Feige auf Salat mit Kartoffelknödel-Taler

0:50

Zutaten

400 g Burgis Kloßteig Fränkische Art
1 Stück Ei
80 g Gouda am Stück oder gerieben
Salz, Pfeffer
4 Stück Feigen
etwas Öl
100 g Feldsalat
200 g Ziegenweichkäse
2 TL Honig
1 Stück Orange
3 EL Öl
1 TL Senf
1 TL Honig
Salz, Pfeffer


Zubereitung

1

Für die Kartoffeltaler den Gouda reiben und mit dem Burgis Kartoffelkloßteig Fränkische Art und einem Ei gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verstreichen. Der Teig sollte ca. 0,5 bis 1 cm dick sein. Dann den Teig für ca. 25-30 Minuten im Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen, bis er fest ist. Den Teig anschließend gut auskühlen lassen und dann mit einer Sternform oder einer runden Ausstechform Taler ausstechen.

2

Für die gebackenen Feigen zuerst die Feigen waschen und dann mit einem Messer kreuzweise am Strunk bis kurz vor dem Bogen einschneiden. Dann die Feigen mit Öl einpinseln und für ca. 5-10 Minuten bei 180 Grad Umluft im Ofen backen. Durch die Hitze öffnen sich die Feigen an der eingeschnittenen Stelle.

Den Ziegenweichkäse in kleine Stücke teilen und vorsichtig in die Einschnitte der Feigen drücken. Nun kommen die Feigen für weitere 5 Minuten in den Ofen.

3

Parallel dazu für das Dressing des Salates eine Orange auspressen und den Saft gemeinsam mit dem Öl, Senf und Honig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Als Nächstes den Salat waschen und mit dem Dressing marinieren.

4

Auf kleinen Tellern den Salat verteilen und jeweils eine gebackene Feige gefüllt mit Ziegenkäse darauf anrichten. Vor dem Servieren den Honig über die gebackenen Feigen träufeln. Die Taler werden auf dem Salat mit gebackener Feige zum Highlight.

Dieses Rezept entstand in Kooperation mit Nina von ninastrada.

Zubereitet mit

Mehr Erfahren