Hirschsteaks mit Kartoffelknödel

2:30

Zutaten

2 Packungen Burgis Sonntagsknödel
4 Stück Hirschsteaks oder -medaillons
300 g Röstgemüse (z.B. Sellerie, Zwiebel, Karotten)
1 EL Tomatenmark
0.25 Stück Orange
0.5 Stück Apfel
1 L Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
50 ml Sahne
1 EL Preiselbeeren
50 g Butter


Zubereitung

1

Das Röstgemüse in grobe Würfel schneiden. Ein Viertel des Fruchtfleisches der Orange klein schneiden und den halben Apfel würfeln.

Das Gemüse kräftig in etwas Fett anbraten und das Tomatenmark mitrösten. Nun die Orangen und Apfelwürfel hinzugeben und das Ganze mit der Gemüsebrühe auffüllen. Noch mit Salz und Pfeffer würzen und alles ca. 2 Stunden lang einköcheln lassen. Dabei öfter abschäumen und bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit nachgießen.

Die Soße durch ein Sieb passieren und auf ca. 400 ml einkochen lassen. Sie kann jetzt noch mit Sahne, Preiselbeeren und Butter verfeinert werden.

2

Die Burgis Sonntagsknödel nach Packungsanleitung in einem ausreichend großen Topf zubereiten.

3

Den Ofen auf 200°C vorheizen und das Hirschfleisch salzen und pfeffern. Nun in einer heißen Pfanne von beiden Seiten anbraten und im Ofen bei 100°C ca. 15-18 Minuten weiter garen. Wer ein Fleischthermometer hat, versucht eine Kerntemperatur von 56°C zu erreichen.

4

Die Hirschsteaks aufschneiden und zusammen mit der Soße und den Kartoffelknödel anrichten.

Dazu passt sehr gut ein Orangen-Blaukraut, z.B. aus unserem Rezept „Entenbrustfilet mit Blaukraut und Kartoffelknödel“.

Zubereitet mit

Mehr Erfahren