Schweine-Krustenbraten mit Kartoffelknödel

3:00

Zutaten

2 Packungen Burgis Sonntagsknödel
1 kg Schweinefleisch (Schweineschulter, Schlegl)
2 Stück Knoblauchzehen
2 Stück Zwiebeln
400 g Bratgemüse (z.B. Karotten, Sellerie, Lauch)
Salz, Pfeffer
2 TL Kümmel
1 TL Majoran
200 ml Gemüsebrühe
150 ml Bier
Stärke oder Mehl zum Binden der Soße


Zubereitung

1

Den Knoblauch fein hacken oder mit etwas Salz zerdrücken. Die Zwiebeln vierteln und das Bratgemüse grob würfeln.

Das Fleisch kräftig mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran und Knoblauch würzen und von allen Seiten damit einreiben.

2

Das Fleisch mit der Fettseite nach unten in einen Bräter geben und mit wenig kochendem Wasser zugedeckt etwa 15 Minuten dämpfen. Dadurch wird die Schwarte etwas weicher. Danach diese karoförmig ca. 0,5 cm tief einscheiden, damit das Fett gut ausbraten kann.

Das Bratgemüse hinzugeben und im vorgeheizten Ofen bei ca. 220°C weiterbraten.

3

Sobald das Fleisch und Gemüse eine schöne Farbe bekommen haben, kann seitlich ein wenig kochende Gemüsebrühe dazu gegeben werden. Danach bei guter Mittelhitze (160-180°C) und unter öfterem Begießen mit Bratensaft braten bis der Braten braun, gar und knusprig ist, das dauert ca. 1,5-2 Stunden. Bei Bedarf jeweils noch etwas kochende Flüssigkeit hinzugeben.

Für die knusprige Schwarte unmittelbar vor Ende der Garzeit diese mehrmals mit kaltem Wasser oder Bier bestreichen und noch kurz in der heißen Röhre überbacken, eventuell hierzu die Grillfunktion einschalten.

4

Den fertigen Braten aus der Soße nehmen und zugedeckt warmstellen und mindestens 5-10 Minuten ruhen lassen.

Den Bratensaft und das Bratgemüse durch ein Sieb streichen und in einem Topf auffangen. Die Soße aufkochen und bei Bedarf mit etwas in Wasser aufgelöster Stärke binden. Mit Salz, Pfeffer, Gewürzen und Bier fertig abschmecken.

5

Parallel hierzu die Burgis Sonntagsknödel nach Packungsanleitung in einem ausreichend großen Topf zubereiten.

Den Schweinebraten aufschneiden und zusammen mit der Soße und den Kartoffelknödel anrichten und servieren.

Sehr gut passt dazu ein Krautsalat mit Speck und Kümmel.

Zubereitet mit

Mehr Erfahren