In den letzten Jahren drehte sich beim Essen vieles um Verzicht: kein Zucker, weniger Koffein, keine Kohlenhydrate nach 18 Uhr. Die Zeiten von strengen Verboten und Vorgaben sind jetzt vorbei. Healthy Hedonism, der neue Ernährungstrend, geht einen anderen Weg. Hier steht gesunder Genuss, der Spaß macht, im Vordergrund.

Verzicht ist out – Genuss ist in

Der Begriff Hedonismus steht allgemein für das Streben nach Genuss oder Sinneslust – was sich nun auch auf dem Teller bemerkbar macht. Der neue Trend Healthy Hedonism – zu deutsch gesunder Hedonismus – beruht auf der Annahme, dass gesunde Ernährung und Genuss einander keinesfalls ausschließen. Das Konzept setzt auf Vielfalt und Abwechslung. Erlaubt ist, was schmeckt und gut für den Körper ist. Healthy Hedonism schafft so das Bewusstsein, wieder mehr auf den eigenen Körper zu hören. Was brauchen wir und was nicht? Wovon darf es mehr sein, was sollten wir weniger zu uns nehmen? Und wenn wir Lust auf Süßes haben? Dann bitte unbedingt zugreifen und genießen, in Maßen, aber auf keinen Fall mit schlechtem Gewissen.

Pflanzliche Kost als Basis

Healthy Hedonism steht für einen ausgewogenen, abwechslungsreichen Speiseplan mit nährstoffreichen Zutaten. Man hat die freie Wahl beim Essen und beschränkt sich nicht auf bestimmte Lebensmittel, wobei der Fokus dennoch auf pflanzliche Produkte gelegt wird. Das heißt aber nicht, dass Fleisch tabu ist. Gegessen werden darf, worauf man Lust hat – mit Fleisch, vegetarisch, vegan, glutenfrei … – unter einer Bedingung: es muss mit Genuss getan werden. Genuss pur bescheren zum Beispiel unsere leckeren Kartoffel-Käse-Pflanzerl. Hierfür den Original Bayerischen Knödelteig, Käse, getrocknete Tomaten und Petersilie miteinander vermengen und mit Gewürzen abschmecken. Anschließend mit feuchten Händen die Pflanzerl in der gewünschten Größe formen und in Semmelbröseln wälzen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Pflanzerl bei mittlerer Hitze braten, bis sie goldbraun sind. Zu den Pflanzerln passt besonders gut ein leichter Salat oder sautiertes Gemüse. Weitere vielseitige Rezepte für sinnliche Genussmomente findet ihr hier.

 

 

Fast Food ade – hallo Slow Food

Eine wichtige Säule des Konzepts ist die Selbstbestimmung. So macht der Trend keine konkreten Vorgaben, was, welche Menge und wann gegessen werden sollte. Der Kreativität und Individualität wird freier Lauf gelassen. Wenn man gerade keinen Hunger hat, dann wird eben nichts gegessen, auch wenn gerade Essenszeit ist. Auf die eigene innere Stimme zu hören, verhindert, trotz akuten Zeitmangels auf die Schnelle zu essen. Vorschriften macht der Ernährungstrend nur bei der Frage, wie wir essen. Zwischendurch unterwegs? Gar im Stehen oder im Gehen? Ein absolutes No-Go. Fast Food gehört ab sofort der Vergangenheit an. Denn das hat nichts mit Slow Food und Genuss zu tun. Sich ausreichend Zeit für die Zubereitung des Essens zu nehmen und es in aller Ruhe zu genießen, gehört genauso zum gesunden Hedonismus wie die bedachte Wahl der Mahlzeit. Sonntags mit der Familie kochen und sich bewusst Zeit für ein gemeinsames Essen zu nehmen, Freunde einzuladen und zusammen beim Essen eine stressfreie Zeit verbringen – für das alles steht Healthy Hedonism. Auch für Burgis stehen die Familie und gemeinschaftliche Familienmomente im Mittelpunkt und wir versuchen euch mit unseren Produkten täglich einen Sonntagsmoment mit einer großen Portion Genuss zu bescheren. Ein richtiges Festtagsschmankerl, das Freunde und Familie auf jeden Fall überzeugt, ist die Kalbshaxe mit Gemüse und Semmel-Knödelinos. Hierfür die Kalbshaxe mit Salz, Pfeffer und frischem Rosmarin kräftig einreiben. Schalotten in einer ofenfesten Pfanne in wenig Fett anbraten und mit Brühe ablöschen. Gewürzte Haxe daraufsetzen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Knoblauch zugeben und nach circa 30 Minuten etwas Brühe zugießen. Regelmäßig Brühe nachgießen, sodass immer etwas Flüssigkeit in der Pfanne ist. Die Gesamtgarzeit beträgt rund 3 Stunden. Für die Soße Bratengrundsoße zum Bratensaft gießen, einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Karotten, Sellerie und Kohlrabi in Salzwasser blanchieren und abseihen. Danach in Butter und etwas Gemüsefond fertig glasieren und mit den Gewürzen abschmecken. Die Semmel-Knödelinos nach Packungsanleitung zubereiten, das Fleisch vom Knochen lösen und zusammen mit der Soße, dem Gemüse und den Semmel-Knödelinos anrichten und genießen.

Bewusster Genuss hat oberste Priorität

Auch die Umwelt spielt im Healthy Hedonism eine zentrale Rolle. Es wird besonders auf die Herkunft der Lebensmittel geachtet, wodurch nicht nur bewusster gegessen, sondern auch bewusster eingekauft wird. Nachhaltigkeit, Regionalität und Qualität sind Grundpfeiler des Healthy Hedonism und auch ein bedeutender Teil unserer Unternehmensphilosophie. Verantwortungsvolles, zukunftsorientiertes Handeln gegenüber der Umwelt und den Mitmenschen ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Burgis setzt auf nachhaltig angebaute Rohstoffe aus der heimischen Region und arbeitet eng mit Landwirten aus der Umgebung zusammen.

Ein bewusster Umgang mit Lebensmitteln bedeutet auch weniger übrig gebliebenes Essen wegzuschmeißen. Hier bekommt ihr Rezepttipps und Tricks, wie man Knödel vom Vortag lecker verwerten kann.