Urlaub in Bayern steht in diesem Jahr hoch im Kurs. Die einen reisen dafür quer durch Deutschland, für die anderen ist es Urlaub dahoam. Was alle eint: Kein Urlaub ohne kulinarische Highlights! Welche Schmankerl ihr beim Urlaub in Bayern auf jeden Fall probieren solltet oder welche sich auch bequem dahoam zaubern lassen, das lest ihr hier.

Urlaub in Bayern: Nichts geht ohne Brezen

Ob Stadtbesichtigung, beim Wandern oder beim Entdecken von Schlössern – die bayerische Brezen stillt den Hunger zwischendurch beim Urlaub in Bayern. Zum vollkommenen Genuss wird sie stilecht mit Butter. Ein paar Schnittlauchröllchen machen dieses Schmankerl to go perfekt. Wer es lieber gemütlicher mag, der kombiniert die Brezen zur Weißwurst oder zum Obatzder. Eigentlich kommt man gar nicht an der Brezen vorbei. Hobbybäcker finden hier ein Rezept zum Selbermachen. Perfekt auch für ein Picknick an einem der über 200 natürlichen Seen in Bayern. Neben dem Bodensee, der nur zu einem kleinen Teil in Bayern liegt, ist der Chiemsee der größte See im Freistaat. Gefolgt vom Starnberger See, Ammersee und Walchensee.

Urlaub in Bayern: Nur echt mit Knödeln.

Urlaub in Bayern: Grundnahrungsmittel Knödel

Bayern ohne Knödel ist undenkbar und auf jeder Speisenkarte im Wirtshaus ist mindestens ein Gericht mit Knödeln vertreten. Ein Evergreen ist der Schweinsbraten mit Knödeln. Ob auswärts gegessen oder als Sonntagsbraten dahoam serviert – nur wirklich original ist es, wenn auch die Knödelkartoffeln von hier stammen. Burgis hat den bayerischsten aller Knödel – gelingsicher, rund und regional. Der passt zu jeder Ernährungsform. Ihr esst keine tierischen Produkte? Dann wird euch dieses Rezept für Knödel mit veganer Bratensoße begeistern

Urlaub in Bayern: Süße Grüße beim Sommer in der Stadt

Als Knödellieferant der Wiesn blutet uns natürlich dieses Jahr das Volksfestherz – vor allem, weil es viele langjährige Partner und Bekannte aus dem Bereich der Gastronomie und dem Schaustellergewerbe hart trifft. Umso erfreulicher, dass die Stadt München mit dem „Sommer in der Stadt“ der Branche ein wenig hilft und eine neue Attraktion für den Urlaub in Bayern schafft. An verschiedenen Punkten sind Fahrgeschäfte, darunter auch die typischen Riesenräder, Gastronomie- und Freizeitangebote zu finden. Im Olympiapark stehen zum Beispiel ein kleines Bayernvolksfest mit Autoscooter und Marktbuden. Lebkuchenherzen dürfen dabei nicht fehlen. Mit den mit Zuckerschrift verzierten Leckereien drückt man in Bayern gerne seine Zuneigung aus und verschenkt sie. Aber auch als Mitbringsel sind sie eine süße Idee.

Urlaub in Bayern: Riesenrad

Urlaub in Bayern: Biergarten in Bestform

„Blau-weiß“ das sind nicht nur die typisch bayerischen Farben, so sollte am besten der Himmel beim Urlaub in Bayern sein, um in den Biergarten zu gehen oder es sich im heimischen Garten gemütlich zu machen. Was nicht fehlen darf? Ein bayerisches Bier natürlich, ob mit oder ohne Alkohol. Mehr als 600 Brauereien gibt es im Freistaat – viele mit jahrhundertelanger Tradition. Der Klassiker schlechthin ist das Weißbier, welches je nach Region unterschiedlich bezeichnet wird. In traditionellen Biergärten dürfen sogar Speisen mitgebracht werden, die Getränke natürlich vor Ort kaufen. Wer sich gerne selbstversorgt, dem legen wir saure Zipfl aus Semmelknödeln ans Herz, die sich sehr gut vorbereiten lassen und als Veggie-Variante der ganzen Familie schmecken. Eine Übersicht über die schönsten Biergärten in Bayern findet ihr bei den bayerischen Biergartenfreunden, die wir als Knödelspezialist unterstützen. Denn auch beim Biergartenbesuch steht der Knödel hoch im Kurs.