Burgis und Blogger, das gehört zusammen wie Christkind und Weihnachten. Die Blogger haben ein Herz für tolles Essen, und wir stellen beste Knödel her. Knödelliebe auf beiden Seiten also. Was liegt da näher, als 14 Foodblogger zu uns einzuladen und gemeinsam an süßen Rezeptideen zu feilen? Lass dich inspirieren von Peanutbutter-Jelly-Knödeln, Knödel-Cookies und süßem Knödel-Sushi. Es wird lecker!

Aber jetzt mal alles auf Anfang: Als vergangenen November die Burgis-Foodblogger aus der ganzen Nation bei uns in Neumarkt ankamen, war die Wiedersehensfreude riesig. Man kennt sich von Events wie dem Foodbloggercamp und Messen oder von unserem ersten Bloggerevent „Blog deinen Knödel“. In vorweihnachtlicher Atmosphäre stellen sich die Foodies unserer Herausforderung, ganz besondere, süße Knödel zu kreieren. Das ließen sie sich nicht zwei Mal sagen, und unter der Leitung von TV-Koch Andreas Geitl hieß es: „An die Töpfe, fertig, los!“ Und da war so einiges los, und wir waren sprachlos, welche Hochgenüsse nach kurzer Zeit zum Verkosten bereitstanden.

Vier Teams, eine Mission: Süße Knödel mit Überraschungseffekt

Team eins sollte etwas „Knuspriges“ mit dem Knödel anstellen und begeisterte die anderen Blogger und unser Burgis-Team mit einem Schokoladenknödel im Knuspernussmantel mit flüssigem Erdnusskern auf Himbeerspiegel. Anita, Tobi, Karina und Karen haben die Aufgabe perfekt gemeistert. Es passen also nicht nur Brotwürfel in den Knödel – wie wäre es mal mit Erdnussbutter?!

Copyright by : sampics

Knödel sind, besonders in der bayerischen Küche, ein echter Klassiker. Doch beim Bloggerevent sollte der Evergreen einen Relaunch bekommen. Yushka, Sabrina und Werner, der zur Unterstützung seine Tochter mitbrachte, präsentierten einen gefüllten Maronenknödel auf Glühwein-Cranberry-Soße und Vanilleschaum mit Spekulatiusstreuseln. Noch weihnachtlicher geht’s nicht, und in diesem Fall gilt ausnahmsweise: „Mehr ist mehr“. Denn das Zusammenspiel aus so vielen Geschmäckern und Konsistenzen war zauberhaft.

Copyright by : sampics

Mit der Aufgabe drei rollte eine Herausforderung auf Ines, Björn, Sonja und Burgis-Spross Tessa Burger zu. Wobei „rollt“ der falsche Ausdruck ist, denn sie sollten den Knödel in eine neue Form bringen. Sie zauberten Knödel-Cookies mit Ricottacremefüllung und Rosmarinkaramell sowie Knödel-Scones mit Beerenkonfitüre. Wenn das mal keine Innovationen sind! Merke: Der Knödel muss nicht immer rund sein, um großartig zu schmecken.

Copyright by : sampics

Mit der Präsentation von süß-scharfem Knödel-Sushi mit Kürbiskern-Knusper-Krokant und Orangen-Chili-Soße setzte das vierte Team dem Weihnachtsbaum die Spitze auf. Auf solche Ideen können auch nur Foodblogger kommen, und dafür lieben wir sie. Steffen, Christiane, Eva und Anja haben selbst Andreas Geitl zum Staunen gebracht, der als Fernsehkoch ja schon einiges gesehen hat. Und das Beste: Geschmeckt hat das Knödel-Sushi hervorragend!

Copyright by : sampics

Knödelliebe für die Foodblogger

Was alle an diesem Tag gelernt haben: Mit Knödelteig zu experimentieren kann wahre Magie erzeugen. Lasst die Fantasie spielen und traut euch auch mal an süße Knödel heran. Es lohnt sich ganz bestimmt. Wir danken den lieben Foodbloggern für die wundervolle Zeit zusammen und freuen uns schon auf ein Wiedersehen mit euch.

Copyright by : sampics